Nachfolgend finden Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen, die wir Ihnen hier beantworten. Haben Sie selbst eine Frage an uns? Dann nutzen Sie das Formular am Ende der Seite und schreiben Sie uns, was Sie gerne wissen möchten.

Ist Carotinin auch für Schulkinder ab 7 Jahre geeignet?

Ja, Carotinin Kapseln können auch Schulkindern nehmen. Eine Kapsel Carotinin enthält ungefähr so viel Carotinoide (Alpha- und Beta-Carotin) wie in 150 g Karotten vorhanden sind. Bei kleineren Kindern raten wir, nur jeden zweiten Tag 1 Kapsel Carotinin zu geben. Wir empfehlen, bei Kindern die Kapseln mit 1 Glas Milch zu geben.

Welche Gelatine wird bei Carotinin für die Kapselhülle verwendet?

Wir verwenden Gelatine vom Rind. Die Qualitätsanforderungen für diese Gelatine sind sehr hoch, wir achten auf Qualitätsstandards in unseren Nahrungsergänzungsmitteln wie diese bei Arzneimitteln üblich sind.

Wann und wie lange soll ich Carotinin nehmen?

Am besten nehmen Sie täglich 1 Kapsel Carotinin ca. 4-6 Wochen vor und während einem geplanten Aufenthalts  in der Sonne. Die in Carotinin enthaltenen Inhaltsstoffe Beta-Carotin und Alpha-Carotin leisten als Pro- Vitamin A einen Beitrag zur Aufrechterhaltung normaler Haut. Nicht nur für die Haut sondern auch für die Sehkraft bei Tag und Nacht ist Vitamin A von besonderer Bedeutung. Unsere Augen werden immer mehr beansprucht durch Arbeiten am Computer, längeres Fernsehen aber auch durch intensive Sonnenbestrahlung.  Deshalb empfehlen wir, Carotinin durchaus auch das ganze Jahr über zu nehmen.

Aus welcher Quelle stammen die in Carotinin enthaltenen Carotinoide?

Wir verwenden bei Carotinin nur Inhaltstoffe aus natürlichen Quellen. ß-Carotin und α-Carotin stammen aus der Ölpalmfrucht. Die darin enthaltenen Carotinoide sind in der Zusammensetzung ähnlich den Carotinoiden aus dem Karottenextrakt, der Mensch nimmt diese Carotinoide seit Jahrtausenden durch die Ernährung zu sich. Lycopin stammt aus Tomatenextrakt, Lutein wird aus der Studentenblume gewonnen.

Wo liegt der Unterschied zwischen den in Carotinin enthaltenen Carotinoiden und synthetischem Beta-Carotin?

Der Unterschied liegt darin, dass in der Natur 272 Isomere des Moleküls Beta-Carotin vorkommen könnten, beim synthetischen Beta-Carotin handelt es sich nur ein bestimmtes Spiegelbildisomer (all-trans-Beta-Carotin). Bei Alpha-Carotin sind theoretisch 512 Isomere denkbar, also eine Vielzahl dessen, was synthetisch herstellbar ist.

Warum ist isoliertes Beta-Carotin für Raucher nicht geeignet?

Grundsätzlich ist Beta-Carotin bis zu einer bestimmten Tagesverzehrsmenge auch für Raucher geeignet. Allerdings gibt es zwei große Studien, die belegen, dass eine tägliche Einnahme von Beta-Carotin in hoher Dosis (20 mg täglich und mehr) nachteilige Wirkungen für Raucher hat. Deshalb sollten Raucher auf den Beta-Carotin Verzehr achten und beim Verzehr von verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln oder auch Arzneimitteln die Gesamtmenge an Beta-Carotin (auch aus der Ernährung und aus Getränken) berücksichtigen.

Als sicher gilt für Raucher ein täglicher Verzehr von bis zu 10 mg Beta-Carotin pro Tag, durch eine normale Ernährung nimmt der Mensch nur ca. 2-4 mg Beta-Carotin pro Tag zu sich.
Wir empfehlen den Verzehr von Beta-Carotin aus natürlichen Quellen (wie z.B. Palmfrucht-Carotinoide oder Karotten), an die darin enthaltenen Carotinoide ist der Körper gewöhnt.

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) teilt mit, dass weniger als 15 mg Beta-Carotin für alle Personen sicher sind, allerdings ist wohl der Verzehr von Beta-Carotin in Nahrungsmitteln hinzuzurechnen. Deshalb sollten unserer Meinung nach Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr als 10 mg Beta-Carotin pro Tagesdosis enthalten.  

Carotinin und Vitamin A, was muss ich beachten?

Es ist richtig, dass ß-Carotin und α-Carotin vom Körper in Vitamin A umgewandelt werden. Allerdings wird immer nur so viel umgewandelt, wie gerade benötigt wird. Eine Vitamin A Überdosierung durch Carotinoide aus der Ernährung ist wegen körpereigener Regulationsmechanismen ausgeschlossen. Babys, die mit Karottenextrakt ernährt werden, erhalten täglich oft die vielfache Menge an Carotinoiden, wie in  1 Kapsel Carotinin vorhanden sind. Man erkennt dies auch daran, dass sich die Haut der Babys oft gelbbräunlich verfärbt.

Ist Carotinin zur Hautbräunung geeignet?

Nein, die in Carotinin enthaltenen Carotinoide sind nicht in einer Konzentration vorhanden, die zu einer Bräunung führt. Hierzu müssen Sie täglich ca. 20-30 mg Beta-Carotin über einen längeren Zeitraum einnehmen, beachten Sie jedoch, dass Beta-Carotin in hohen Dosierungen nachteilige Wirkungen haben kann. Carotinin enthält in der empfohlenen täglichen Verzehrsmenge 6,5 mg Beta-Carotin und 3,5 mg Alpha-Carotin. Durch Sonnenbestrahlung wird die Haut stark beansprucht, die in Carotinin enthaltenen Pro-Vitamine Beta-Carotin und Alpha-Carotin unterstützen den Eigenschutz der Haut und leisten als Vorstufe zu Vitamin A einen wichtigen Beitrag, die Gesunderhaltung der Haut zu fördern, deshalb empfehlen wir bei einem Sonnenaufenthalt oder Benutzung des Solariums ergänzend Carotinin Kapseln.

 

 

Personen mit hohen Alpha-Carotin Blutspiegeln leben länger, stimmt das?

Ja das stimmt! Dies wurde in einer großen Studie festgestellt. Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen hohen Alpha-Carotin Blutspiegeln und der Lebenserwartung, d.h. je höher der Alpha-Carotin Blutspiegel, desto länger leben die Personen. Die Wissenschaftler müssen noch klären, ob die Substanz Alpha-Carotin dafür verantwortlich ist oder ob hohe Alpha-Carotin Blutwerte ein direkter Hinweis auf eine gesunde Ernährung (z.B. mit Karotten, Gemüse) ist.

1 Kapsel Carotinin enthält vergleichbar soviel Alpha-Carotin wie in 100 g Karotten enthalten sind.

Weil ich wegen einer Sonnenallergie die Sonne meide, habe ich Vitamin D Mangel. Wie lange soll ich Carotinin + Calcium nehmen?

Sonnenallergiker haben fast immer niedrige Vitamin D -Blutspiegel. Dies liegt zum einen daran, dass sie sich nur geringer Sonnenbestrahlung aussetzen (aber mittels der UV-Strahlung bildet der Körper Vitamin D), zum anderen wird durch die Verwendung von Sonnenschutzmitteln die Vitamin D-Bildung ebenfalls blockiert. Das Vitamin D aus der Ernährung reicht dann nicht aus, um den täglichen Bedarf zu decken. Deshalb sollten Sonnenallergiker Carotinin + Calcium täglich und das ganze Jahr über nehmen. Das darin enthaltene Beta-Carotin (als Pro-Vitamin A) sowie Biotin leisten zudem einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung normaler Haut, natürliches Vitamin E wirkt gegen "Freie Radikale" und ist ein wertvolles Antioxidans.


Sie haben eine Frage?


Anschrift | Kontakt

Dr. Schick GmbH
Waldstraße 13-15
D-74889 Sinsheim
Telefon +497261-913910
Telefax +497261-913912
Mail: mail(a)dr-schick.de
Web: www.dr-schick.de